Kastration


Allgemein lässt sich sagen das in der Regel nur die Männchen Kastriert werden. Das hat den einfachen Grund das es bei ihnen schneller und unkomplizierter geht wie bei den Weibchen. Weibchen werden nur in Ausnahmefällen kastriert. Wenn diese z.B. zu oft Scheinschwanger werden wird oft Kastriert um den Mädels diesen Hormonellen Stress zu nehmen oder bei Entzündungen der Gebärmutter.

Außerdem wird immer Kastriert (= Hoden werden entfernt) und nicht Sterilisiert (= Samenleiter werden abgebunden, Hoden bleiben erhalten).

 

Zwergkaninchen werden in der Theorie mit 12 Wochen Geschlechtsreif. Sprich ab der 12 Wochen müssen Männchen und Weibchen spätestens strikt getrennt gehalten werden um ungewollten Nachwuchs zu vermeiden. Außerdem bedeutet Geschlechtsreif nicht gleich Zuchtreif. Mit 12 Wochen ist eine Häsin theoretisch fähig Junge zu bekommen aber sinnvoll ist es nicht, da der Körper noch nicht vollständig entwickelt ist. Im schlimmsten Fall stirbt die Häsin bei der Geburt da sie schlicht zu klein ist.  Eine strikte Trennung ist daher unbedingt nötig!

Vor und nach der OP

Kaninchen dürfen, anders wie Katzen oder Hunde, vor der OP so viel fressen (und trinken natürlich) wie sie möchten. Das ist sogar wichtig da sonst ihre Verdauung zum Erliegen kommt.

Nach der OP gilt das gleiche.

 

Die ersten Tage sollte das Tier auf Handtüchern gehalten werden anstatt Einstreu (damit nichts an der Wunde pikst). Außerdem sollte die Wunde täglich kontrolliert werden ob sie gut verheilt.

Kastration vor der 12. Woche

Wenn nun das Männchen vor der 12. Woche kastriert wird spricht man von einer Frühkastration (Achtung nicht jeder Tierarzt macht das.).

 

Der Vorteil ist das die Jungs nicht in ihre „Macho“ Verhalten fallen wie ständiges rammeln, markieren usw. Sie bleiben meist ruhiger und sind meist sozial verträglicher wie später Kastrierte Tiere. Außerdem dürfen sie nach der Kastration gleich wieder zurück zur Gruppe/Partner Tier.

Kastration nach der 12. Woche

Wenn man das Männchen nun nach der 12. Woche kastriert wird muss das Tier nach der OP noch 5-6 Wochen (jeder Tierarzt, Fachliteratur gibt eine andere Wochenzahl an ich persönlich würde aber 6 Wochen trennen um sicher zu sein!) von Weiblichen Tieren getrennt gehalten werden, da er so lange noch Zeugungsfähig sein könnte.