01.01.2018

Das Jahr fängt schon mal gut an. Ich bin immer noch am neuen Futter suchen und mit meinem Tierarzt bin ich auch nicht so zufrieden nach mehreren blöden Situationen.

Einen guten Tierarzt zu finden der Preislich ok ist und kompetent ist, ist schwer. -.-

Da über den Jahreswechsel recht mild war ist unsere Luna hitzig geworden und war unausstehlich. Nun sitzt sie bei Jace und wir erwarten, trotz eigentlicher Winterpause, Ende Januar unseren ersten Nachwuchs dieses Jahr. 

Enya hatte an Weihnachten noch unerwartet Babys bekommen die nun 2 Wochen alt sind. Zum Glück ist es mild (hat wohl Vor- und Nachteile -.-) und so ist den Kleinen nicht zu kalt.


10.01.2018

Bei uns kamen im laufe der Woche eine ganze Menge Pakete an. Natürlich alles für die Kaninchen. 

Neben den Näpfen kam unser neues Futter an. 

Ich hab verschiedenes Futter ausprobiert und die Häschen haben gesprochen bzw gefressen oder nicht =D

Ich hab mich jetzt für das Futter von Grünhopper entschieden.

Es ist preislich ok, riecht super, hat eine grobe Struktur und ist nicht nur "Kutter". 

Zukünftig werden wir an unsere Trächtigen/säugenden Häsinnen das Grünhopper Mutter und Kind füttern.

Ab der 4. Lebenswoche, wenn die Kleinen anfangen mit zu fressen, bekommen sie Grünhopper Junior

Ab der 12. Woche sowie unsere Erwachsenen Tiere bekommen das Grünhopper Adult 

Einmal in der Woche gibts dann anstatt den Kräuter eine kleine Portion Mash von Alpengrün. Auch Kaninchen brauchen zwischen durch mal etwas Energiereiches. Den Mash vermenge ich mit Inger und geriebenem Obst/Gemüse.



18.01.2018

Mitte Januar haben uns zwei Mädels verlassen. 

Als erstes Letty die schon 3,5 Jahre alt war und einen Tag später Lilli die knapp 3 Jahre war. Die beiden durften zu je einem einsamen Kastraten und machen nun dort die Welt unsicher =)

Ich vermisse beide jetzt schon schrecklich doch lange zum trauern hab ich nicht da in den nächsten Tagen ein neuer Rammler bei uns einziehen wird und außerdem steht neuer Nachwuchs an.


22.01.2018

 

Ende Januar haben wir einen Neuzugang aus Göppingen geholt. Ich hab mich so verliebt in den kleinen Kerl auf seinem Bild und dann auch noch eine so tolle Farbe!

Ich war auf der Suche nach einem Ersatz für Louie, der in Rente soll in den nächsten 1-2 Monaten. Da ich aber weiterhin Siam/Marder Nachwuchs möchte musste ein passender Ersatz her. Da kam der Kleine Havanna Marder mit blauen Augen und Satinträger genau richtig. Ich hatte die Option für Siam/Marder Nachwuchs. Gleichzeitig kann ich ihn für meine Satin Linie nutzen und die blauen Augen sind das super Guddi. Als ich ihn dann live sah verschlug es mir die Sprache. Der kleine Kerl hat ein blaues Auge und das andere ist halb blau halb braun!!! Noch exotischer geht glaube ich nicht.

Ich kann es jetzt schon kaum Abwarten seinen Nachwuchs zu sehen! Dem Kleinen haben wir einen großen Namen gegeben. Und zwar Zeus wurde er getauft. Wir hoffen das er nicht mit seinen spooky Augen anfängt Blitze zu schleudern =D


27.01.2018

Ende Januar wollt ich unbedingt neue Bilder von Angel machen für die Homepage und auch Ruby und Maddox brauchten dringend neue Bilder. Inzwischen waren sie aus den alten doch recht "her ausgewachsen". Ich stellte mich also auf ein längeres Fotoshooting ein aber, bis auf Ruby den Wirbelwind, ging es super schnell. Vorallem Angel überraschte mich. Sie ist ja eher zurückhaltender was das streicheln angeht aber wenn es um Fotos geht ist sie eine Absolute Poserin! 5 Bilder hab ich gemacht und alle sind ein Volltreffer! Er schon mal Bilder mit Tieren gemacht hat weiß wie lange es dauern kann bis wenigstens 1-2 gute dabei sind. Hier meine zwei Favoriten aus den Fünf, wobei das echt schwer war sich zwischen den 5 super Bildern zu entscheiden.



02.02.2018

Bei einer Zucht hat man jede Menge Zubehör. Sei es Unmengen an Futter welches gelagert werden muss, Näpfe, Körbe, Hygienesachen, usw. Das braucht natürlich alles Platz. Bis jetzt war alle auf zwei Keller verteilt und das nervte gewaltig. Immer war man was am Suchen oder es lag doppelt rum. So hab ich mich entschieden etwas dran zu ändern. Kurzerhand wurde aus meinem Heukeller das Halte Holztor, welches den Raum abtrennte, heraus gerissen und plötzlich war schon mehr Platz. Dann ging es heute morgen zu Ikea und shoppen. Das Ergebnis ist ein leerer Geldbeutel aber dafür schöne Regale in denen alles ordentlich verstaut ist und noch Platz für mehr Zeug ist =D



09.02.2018

Wir haben Mitte Februar und bei uns ist schon der Babyboom ausgebrochen. Luna hat uns Anfang Februar 7!!! zuckersüße bunte Babys ins Nest gelegt und Nala knapp eine Woche später, mit ihrem gedammten Fell könnte man meinen, 5 Babys. Mit den 3 etwas größeren von Enya haben wir zur Zeit 15 Jungtiere bei uns sitzen und eines schöner wie das andere. Das bedeutet natürlich auch jede Menge arbeit so viele Jungtiere und ich bin gespannt ob wirklich alle Mädels aufgenommen haben die bei den Jungs saßen bzw noch sitzen O.o

Neben den Jungtieren laufen natürlich auch noch andere Projekte nebenher. Das eine ist das Futter mit dem ich noch nicht 100% zufrieden bin. Ich versuch noch die optimale "Mischung" zu finden bzw. Rationen. Der Mash sagt mir sehr zu allerdings etwas aufgepeppt wie am Anfang. Mal sehen wo mich das tüfteln da noch hinbringt.

Das zweite Projekt ist das Thema Logo und Banner. Ich wollt neue Visitenkarten machen lassen und fand ein ordentliches Logo muss her und auch der Banner sollte mal generalüberholt werden. Das Logo hab ich inzwischen geschafft und das zog noch einiges an Arbeit nach sich. Sämtliche Bilder müssen mit dem neuen Logo versehen werden O.o und dann klappt das Bildbearbeiten auch nicht so wie gedacht/gewollt -.-

Mal sehen wie lange das ganze dauert. Das Logo an sich finde ich super gelungen!


04.03.2018

 

In der Zwischenzeit hat sich einiges getan bei uns. Es wurde ende Februar bitterkalt und genau an den besagten Tagen warf unsere Maya -.- Leider erfroren die drei kleinen trotz Wärmflasche usw. =(

So sehr das einen auch schmerz wollen die anderen kleinen Fellkugeln trotzdem Aufmerksamkeit. Ihnen gehts super und sie entwickeln sich prächtig. Eigentlich wollt ich die Schwarzotter Häsin von Enya behalten aber bei Luna ist so eine kleine zuckersüße verschmuste Chin-weiß Häsin dabei das ich mit entschlossen hab lieber diese zu behalten und die Schwarz otter Häsin abzugeben. Man kann ja nicht alle behalten, schließlich wollt ich mehr in die Satin/Blaue Augen gegen gehen.

Im Februar hab ich mir auch noch neue Visitenkarten machen lassen. Dieses mal mit Handynummer und unserem neuen Logo!


13.03.2018

 

Ich hatte mich so auf den Nachwuchs von Ruby gefreut, denn es sollte ein reiner Satin Wurf werden, doch sie scheint nicht aufgenommen zu haben =( dabei war ich mir so sicher.

Ich werde sie nach unserer Bestandsimpfung nochmal decken lassen in der Hoffnung das es dann klappt. 

Heute hab ich es endlich geschafft an meiner Infoseite zwei weitere Rubriken hinzuzufügen. Es dauert doch immer recht lange die Texte zu verfassen. Dann fallen einem immer noch Dinge ein die man noch erwähnen wollte aber genau da dazu nicht richtig passen. Dann überleg ich soll ich das da dazu schreiben oder doch lieber extra und und und. Auch stellt sich die Frage ob die Seiten überhaupt angeschaut werden. Ich persönlich hab aber ein ruhigeres Gewissen, wenn ich weiß die Leute können jederzeit bei mir Nachlesen oder finden Links zu den benötigten Informationen. Als nächstes werde ich das Thema Vergesellschaftung angehen hab ich mir vorgenommen. Dies wird wohl nicht so lange dauern da ich hier schon einen Info zettel erstellt hab und fast alles von dort übernehmen kann.

Außerdem war heute die Kotuntersuchung von unserem Zeus welche er bestanden hat. So kann er, sobald ein Rammlerstall frei ist nach draußen ziehen.

Louie der letzte Woche Freitag kastriert wurde muss noch seine Strafzeit absitzen und dann ausziehen, somit wäre der Stall für Zeus frei. Der kleine Wirbelwind wird mir jetzt schon fehlen =(


25.03.2018

Unser Louie ist am 25.03.2018 ausgezogen, nachdem er Kastriert wurde und in seine Rente gehen durfte. Er zog zu einer einsamen Kaninchendame und hat im Sturm die Herzen seiner neuen Besitzer erobert. Louie lebte gute 2,5 Jahre bei uns war immer für einen Blödsinn zu haben. Vor allem seine Freigänge konnten manchmal an den Nerven zehren. In seiner Zeit bei uns zeugte Louie 8 Würfe mit insgesamt 33 Jungtieren. Ich werde ihn schrecklich vermissen. Den trotz allem war er eine riesen Schmuse backe!